Links überspringen

WIR ZEIGEN, WIE’S GEHT!

Der Energiepark Bruck/Leitha engagiert sich seit 1995 in Projekten im Bereich erneuerbare Energie, Klima- und Umweltschutz, sowie regionale Entwicklung.

Wir – der Energiepark – entwickeln aus guten Ideen konkrete Umsetzungen, um an sichtbaren Beispielen das Machbare zu zeigen. Mit unserem Tun wollen wir Menschen begeistern und unterstützen. Ausgehend von unserem Standort in Bruck/Leitha bildet die Region Region Römerland Carnuntum unser Rückgrat, in der wir vorrangig arbeiten und wirken wollen. Der Energiepark sieht sich dabei als eine der treibenden Kräfte in der Regionsentwicklung.

“Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern”

Über uns

Hier erhalten Sie einen kleinen Eindruck über den Energiepark und dem dazugehörigen Team sowie den direkten Kontakt zu uns.

Leistungen

Egal ob Energieausweis oder Führungen durch unsere Anlagen. Hier finden Sie alles über unsere Leistungen.

Projekte

Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere öffentlichen Projekte in der Region, sowie Jugendprojekte des Energieparks.

Produktion

Unser Anlagen-Portfolio umfasst Windkraft, Biomethan und Photovoltaik. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

DAS STECKT DAHINTER

Enthusiasmus, Neugier und die nötige Portion Realitätssinn waren jene Zutaten, die 1995 eine Gruppe von Individualisten rund um den damaligen Umweltstadtrat Herbert Stava bewegte, den Energiepark Bruck ins Leben zu rufen. Daraus sind wegweisende Projekte wie Windparks rund um Bruck/Leitha, die  Biomasse-Fernwärme  und die Biogasanlage Bruck/Leitha sowie der Masterlehrgang “Renewable Energy Systems” entstanden.  Damit erreichte der Verein Energiepark Bruck einen Bekanntheitsgrad weit über die Region hinaus und wurde mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht.

Energiepark Bruck/Leitha
seit 1995

Biomasse
seit 1999-2019

Windkraft
seit 2000


Biogas/Biomethan

seit 2004

MSc Renewable
Energy Systems

seit 2005

Photovoltaik
seit 2010

NEUIGKEITEN RUND UM DEN ENERGIEPARK