Links überspringen

Mit dem Beitritt zur Initiative „Raus aus dem Öl“ startet die Weiterführungsphase der KEM Energie³

Die Klima- und Energiemodellregion (KEM) Energie³ (bestehend aus den Gemeinden Bruck/Leitha, Göttlesbrunn-Arbesthal und Höflein) unterstützt die Landesinitiative „Raus aus dem Öl“ und erweitert diese zusätzlich um das Thema Gas.

In Kooperation mit dem Land NÖ, der eNu (Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ) und dem Energiepark Bruck/Leitha bietet die KEM Energie³ kostenfreie und unabhängige Energieberatungen an. „Unser gemeinsames Ziel ist es, alle interessierte*n Bürger*innen der drei Gemeinden umfassend und unabhängig über die Vorteile des umweltfreundlichen Heizens zu informieren. Attraktive Förderungen erleichtern den Wechsel: Insgesamt gibt es derzeit für den Umstieg von Öl auf beispielsweise Pellets oder Wärmepumpe bis zu 10.500 € an nicht rückzahlbaren Bundes- und Landesförderungen. Das ist rund die Hälfte der Investitionskosten.“ sind sich die Bürgermeister Gerhard Weil, Franz Glock und Otto Auer einig.

„Ölheizungen sind für ein Drittel der Treibhausgas-Emissionen der Haushalte verantwortlich. Als erstes Bundesland hat Niederösterreich ein Ölkesselverbot für Neubauten beschlossen. Nun geht es darum, diesen Weg konsequent auch für bestehende Ölheizungen fortzusetzen. Ich freue mich, dass die Gemeinden Bruck/Leitha, Göttlesbrunn-Arbesthal und Höflein unsere Initiative unterstützen und unser vielfältiges Informations- und Beratungsangebot dazu nützt,“ so LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Für alle Fragen zum Umstieg auf erneuerbare Energieträger steht die Klima- und Energiemodellregionsmanagerin DI Irene Schrenk vom Energiepark Bruck/Leitha unter 0699 121 68 100 bzw. i.schrenk@energiepark.at gerne zur Verfügung.

Einen Kommentar hinterlassen